Aktuelles

Den aktuellen Terminkalender der Veranstaltungen im Museum finden Sie hier


 
Freundes- und Förderkreis Museum Butzbach dankt Antje Sauerbier

Der Freundes- und Förderkreis Museum Butzbach möchte mit diesem Artikel seinen
Dank an Antje Sauerbier für ihre dem Förderverein geleistete Arbeit zum Ausdruck bringen.
Antje Sauerbier ist Gründungsmitglied des Freundeskreises Museum Butzbach und war viele Jahre lang im Vorstand des Vereins aktiv.

Die Kunsthistorikerin Antje Sauerbier hat als stellvertretende Museumsleiterin fast 27 Jahre lang bis zu ihrem Ausscheiden aus dem Amt, Anfang Juli 2020, das Butzbacher Museum an maßgeblicher Stelle mit geleitet und vertreten.

Seit seiner Gründung, Ende des Jahres 1996, hat der Freundes- und Förderkreis Museum Butzbach immer hervorragend und intensiv mit Antje Sauerbier zusammengearbeitet. Zugleich möchte ihr der Förderverein  Dank sagen für  ihre bedeutsame Tätigkeit für das Butzbacher  Museum und das Stadtarchiv.

Der Förderverein Museum Butzbach, kennt und schätzt Frau Sauerbier als eine überaus motivierte Museumsfachfrau, die sich ihrer Arbeit mit großer Energie und Empathie gewidmet hat. Im Vorstand des Fördervereins hat sie ca. 10 Jahre lang das Amt der Schatzmeisterin verantwortungsvoll ausgeübt.

Viele Veranstaltungen und Ausstellungen, die der Freundeskreis Museum über die Jahre fördern und begleiten konnte, hat Antje Sauerbier mit ihren profunden Kenntnissen aufgebaut, unterstützt, immer gern beraten und gefördert. Um hier nur zwei Beispiele zu nennen, bei denen Antje Sauerbier und der Freundeskreis Museum eng zusammenarbeiten konnten, waren dies der  Römertag am 22.November 2015. Anlässlich des Besuchs von Landrat Arnold fand im Museum  ein Römertag statt unter dem Titel „Römerleben zum Schauen, Mitmachen und Anfassen“. Oder es war die Sonntag-Matinee am 18.06.2017 mit dem Duo „Wiener Melange“. Geplant hatte die Veranstaltung Antje Sauerbier u. Dr. Dieter Wolf unter Mithilfe des Freundeskreises Museum Butzbach.

Sicher zu ihren Lieblingsthemen gehören zweifelsohne die Fünfziger und Sechziger Jahre, für die sie eigene Ausstellungen mit großem Erfolg verwirklicht hat. Dazu hat sie zwei Begleitbücher veröffentlicht. Auch zu nennen wären hier z.B. ihre Spielzeugausstellungen, Vorträge bei Ausstellungseröffnungen, fachhistorische Texte zu den Abteilungen des Museums, Entwürfe zu  Plakaten und Einladungen
Zu den großen Verdiensten von Antje Sauerbier gehört, die mit Unterstützung des Förderkreises entstandene neue Weidigabteilung als  Dauerausstellung im Altbau des Butzbacher Museums . Sie hat den Aufbau der neuen Weidigabteilung zusammen mit Herrn Menk verwirklicht  und dazu die Herausgabe einer dazugehörenden Weidigbroschüre entstehen lassen.
Ebenso ist die vom Freundeskreis Museum Butzbach im Jahr 2016 herausgegebene Broschüre „20 Jahre Freundes- und Förderkreis Museum Butzbach“  maßgeblich mit der Unterstützung von Antje Sauerbier entstanden und publiziert worden.


Am 15.09.2019 fand bei schönstem Wetter das sehr gelungene  Museumsfest zum 25.jährigen Jubiläum des Neuen Museums statt. Die gesamte Planung, Einladungsfleyer und Durchführung dieses schönen Sommerfestes hat Antje Sauerbier organisiert und auf „die Beine gestellt“.
Eine weitere Thematik von A. Sauerbiers Arbeit war der Aufbau und die  Präsentation der Trachtenabteilung. Gerade hier konnte sie die derzeitige Fördermaßnahme des Freundeskreises, die Restaurierung der Brauttracht von 1848, bestens mit Rat und Tat unterstützen.
               
Die letzte große Sonderausstellung, die Antje Sauerbier im Butzbacher Museum gestalten und präsentieren konnte,  war die viel besuchte Veranstaltung “Mythos Marilyn – Die Monroe und Ihre Zeit”. Diese Ausstellung wurde für das Butzbacher Museum zu einem wahren Publikumsrenner.

Für die dem Freundeskreis Museum Butzbach über Jahrzehnte geleistete Unterstützung und Hilfe bei den verschiedenen Fördermaßnahmen möchte sich der Verein bei Antje Sauerbier sehr herzlich bedanken und ihr auch seinen großen Dank ausdrücken für ihre hervorragende Arbeit zum Wohle des Butzbacher Museums.

Im Namen des Vorstandes des Freundes- und Förderkreises Museum Butzbach
    
                                                                    Udo Zitzer
                                                                -Vorsitzender FFK-

Butzbach, im März 2021


Restaurierte Brauttracht zurück im Museum

Der Freundes- und Förderkreis Museum Butzbach möchte vorab kurz darüber informieren, dass die vom Förderverein in Auftrag gegebene Restaurierung der wertvollen Brauttracht aus der Mitte des 19. Jahrhunderts inzwischen abgeschlossen ist und das Trachten-Brautkleid sich seit November wieder in der Trachtenabteilung des Butzbacher Museums befindet.
Die Kosten der Restaurierung in Höhe eines mittleren vierstelligen Eurobetrages konnte der Freundeskreis aus eigenen Mitteln finanzieren.
Wenn es die Corona-Pandemie zulässt, soll dann die offizielle Rückübergabe der restaurierten Brauttracht an die Stadt Butzbach im Rahmen einer Veranstaltung im Butzbacher Museum erfolgen.
Als nächstes Projekt und bereits in Angriff genommen, steht die Restaurierung des
dazu gehörenden Bräutigams an.



Die Bilder zeigen die Textilrestauratorin Friese beim Wiederaufbau der Tracht im Butzbacher Museum.


Trachten-Brautkleid restauriert

Freundes- und Förderkreis des Museums Butzbach auch in Pandemie aktiv /Warten auf neuen Museumsleiter
Den Artikel in der Butzbacher Zeitung vom 18. Juli 2020 finden Sie hier



Dr. Dieter Wolf zum Ehrenmitglied ernannt

Unser 1. Vorsitzender überreichte Herrn Dr. Dieter Wolf anlässlich seiner Abschiedsfeier vom Berufsleben, die er am 6. März 2020 mit Freunden und Bekannten in der Industriehalle des Butzbacher Museums beging, die Urkunde der Ehrenmitgliedschaft. Dr. Dieter Wolf hat den Freundes- und Förderkreis Museum Buchbach e.V. in seiner Eigenschaft als Mitbegründer und als Mitglied des Vorstands maßgeblich mitgeprägt und entscheidende Impulse gesetzt. Besonders dankbar ist der Verein für seine interessanten und lebendigen Vorträge im Anschluss an die Mitgliederversammlungen.




Mitgliederversammlung auf 2021 verschoben

Der Vorstand hat in seiner Sitzung am 23. Juli 2020 beschlossen, aufgrund der unsicheren Entwicklung der Corona-Pandemie in 2020 keine Mitgliederversammlung mehr durchzuführen. Die Mitgliederversammlung soll mit der für 2021 zusammengelegt werden. Die Gesundheit unserer Mitglieder geht vor. 



Jahresfahrt abgesagt

Aufgrund der gesundheitlichen Gefahren durch die Corona-Pandemie und der damit verbundenen Umsetzungsprobleme haben sich die beteiligten Vereine darauf verständigt, die für den 25. Juli 2020 geplante Jahresfahrt nach Lorsch und Worms auf das nächste Jahr zu verschieben. Die Vereine bitten um Verständnis für diese Entscheidung und werden einen neuen Termin mit dem gleichen Ziel für 2021 rechtzeitig veröffentlichen.



Wir begrüßen unser 100stes Mitglied

Im Dezember 2019 konnte der geschäftsführende Vorstand die Butzbacher Künstlerin Holde Stubenrauch als 100stes Mitglied des Vereins begrüßen und ihr bei einem Besuch in ihrem Atelier in Espa dafür seinen Dank aussprechen.         

    



 
Das "Hüttenberger Brautpaar" - Restaurierung notwendig

Das wertvollste Stück der Trachtenabteilung im Museum ist das "Hüttenberger Brautpaar". Tracht und Corpus der Braut müssen restauriert werden.
Den detaillierten Bericht in der Butzbacher Zeitung lesen Sie hier




 
Restaurierung der Jupiter-Giganten-Säule

Der Freundes- und Förderkreis hat die Restaurierung der Jupiter-Giganten-Säule im Museumshof finanziert.
Den Bericht in der Butzbacher Zeitung lesen Sie hier





Jahresfahrt 2018

Die diesjährige gemeinsame Fahrt des Freundes- und Förderkreises Museum Butzbach, des Freundeskreises für Kirchenmusik, des Geschichtsvereins und der Altstadtfreunde führte am Samstag, 8. September in die nordhessische Metropole Kassel. Das erste Ziel der Fahrt war das neue Museum "GRIMMWELT", das das Schaffen der Brüder Grimm in einem vielfältigen Themenspektrum neu präsentiert mit steter Rückbindung an Gegenwartsfragen. Anschließend wurde das Kulturdenkmal "Bergpark Wilhelmshöhe" mit dem Herkules-Monument besichtigt.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen